Freitag, 1. Februar 2013

Die Zeit, die wir uns nehmen, ist die Zeit, die uns etwas gibt.

Die Zeit, die wir uns nehmen, ist die Zeit, die uns etwas gibt.
Wochenende - spätestens jetzt ist es Zeit, sich bewusst auch Zeit für sich selbst zu nehmen. Es ist auch die Zeit zur Regeneration, die Zeit für Hobbies und die Zeit für Familie und Freunde.

Wenn wir uns diese Zeit nehmen, sei es heute hier oder auch sonst im Leben, dann wird sie Zeit, die uns beschenkt, die uns etwas gibt.

Liebe das, was du machst (love it),
mach etwas sinnvolleres, wenn du merkst, dass du Zeit verschwendest (change it), oder
lass etwas ganz sein, wenn du merkst, dass es dir ganz und gar nichts gibt (leave it)!

Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Motto! (:
    Werde das am Wochenende auch direkt umsetzen und viel Zeit mit meinen Lieben verbringen und heute Abend geht's mit meinem Schatz ins Kino (in "Django Unchained")
    Ich wünsche dir ebenfalls schöne Tage!
    Liebe Grüße,
    Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das wünsche ich dir auch!
      Hat dir "Django Unchained" denn gefallen?
      Ich hab den Film (noch) nicht gesehen, sondern mich diese Woche für "Flight" und "Zero Dark Thirty" entschieden...
      Lg

      Löschen
    2. Der Film ist der Hammer - damit hat Tarantino sich selbst übertroffen! Meiner Meinung nach sein bestes Werk (und ich hätte nicht gedacht, dass er seine Kulthits wie "Pulp Fiction", etc. noch toppen könnte...)
      Die erste Vorstellung war auch ausverkauft und der Saal drei Stunden später war auch rappelvoll. Kann man verstehen: er ist unglaublich lustig und unterhaltsam! Unbedingt ansehen! (:
      LG,
      Nora

      Löschen